Zählerstände und Arbeitszahlen im 3. Jahr

Da ich dieses Jahr keine Stromzählerstände mehr zu melden hatte (der einzige verbleibende Stromzähler macht’s automatisch), habe ich fast verpasst die Verbrauchsstatistiken fürs dritte Jahr in unserem Haus zu ziehen. Und hier sind die Zahlen, wie immer jeweils vom 01.11. bis 31.10.

2009/10 2010/11 2011/12
Wasserverbrauch, m³ 129 135 127
davon im Garten, m³ 42 56 40
Stromverbrauch Haushalt, kWh 2207 1940 2226
Stromverbrauch Wärmepumpe, kWh 2719 2158 2292
Wärmeertrag (nach Vaillant), kWh 8966 7499 8040
Jahresarbeitszahl (ohne Heizpumpe) 4,30 4,47 4,51

Das Jahr war nicht so trocken, aber durchgängig kälter als das Jahr davor. Man erinnert sich nur an die Frostzeit im Februar. Deswegen musste die Wärmepumpe etwas mehr heizen. Daher kam dabei auch eine marginal bessere Arbeitszahl von 4,51 zustande, mit der man gut zufrieden sein darf. Der Stromverbrauch im Haushalt ist trotz erster LED-Leuchten wieder deutlich (um 15%) gestiegen. Vermutlich zu oft gekocht. 🙂

6 Gedanken zu „Zählerstände und Arbeitszahlen im 3. Jahr“

  1. Guten Tag,
    kann es sein, dass die Berechnung der JAZ nicht ganz korrekt ist?
    Sollte hier nicht die erzeugte Energie (Wärmemengenzähler) durch den eingebrachten Strom geteilt werden? Berechnung würde dann natürlich eine sehr schlechte JAZ für eine Erdwärmepumpe ergeben -> dringender massiver Optimierungsbedarf.

    Gruß
    pit

    1. Ja, ganz korrekt ist es hier nicht. Die Diskussion dazu siehe hier: http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/116629/Vaillant-VWS-82-2-Berechnung-Jahresarbeitszahl Ich habe auch externe WMZ für genaue Berechnung, siehe http://baublog.ozerov.de/2011/03/arbeitszahlen-der-vaillant-vws-warmepumpe/ Die Differenz beträgt im Schnitt ca. 10%. Unterm Strich kommt dann immer noch eine ehrliche JAZ knapp über 4,0 raus. Also m.E. kein „dringender und massiver“ Optimierungsbedarf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.