Wetterstation

Unsere Wetterstation ist vom Typ PCE-FWS 20 (baugleich Fine Offsets WH1080). Die Windsensoren sind auf dem Dach befestigt und analog SAT-Anlage geerdet. Der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor befinden sich dank einer Verlängerung im Schatten des Dachüberstandes an der Nord-West-Wand des Hauses in ca. 3 Meter Höhe über Straße (44 m über NN). Der Niederschlagssensor ist mit einem größeren Fangtrichter versehen und kalibriert. Die Basisstation ist an die Fritzbox 7390 per USB angeschlossen. Sie liefert dank meinem kleinen Open-Source-Datenlogger Freetz Weather automatisch die Daten ins Internet, ohne dass ein zusätzlicher ständig laufender “Meteo-Rechner” erforderlich ist.

Diese Wetterwoche im Überblick:

Zur Zeit werden unsere Wetterdaten alle 5 Minuten an folgende Wetterdienste geliefert:

Fragen zur Wetterstation und zu Freetz Weather können Sie auf der Diskussionsseite stellen.

 

War dieser Beitrag hilfreich? Empfehlen Sie ihn weiter!

13 Antworten auf Wetterstation

  1. Pingback: Wetterstation WH1080 und instabiler Regensensor | Baublog von Katja & Alexey

  2. Pingback: Erdung und Potentialausgleich bei SAT-Anlage und Wetterstation | Baublog von Katja & Alexey

  3. Bauigl sagt:

    Hallo Katja & Alexey ,

    ich möchte mir nun auch eine Wetterstation zulegen und mit meiner 7390 verbinden. Ich bin noch unschlüssig welche Station es nun sein soll.
    Die WH1080 oder die WH3080?
    Was ist den überhaupt der Unterschied zwischen den Stationen? Preislich sind sie ja nahezu gleich.

    http://www.amazon.de/Nextrend-WH1080-Wetterstation-Funkwetterstation-Windgeschwindigkeit/dp/B005MIRBDO/

    http://www.amazon.de/Profi-Wetterstation-WH3080-Solar-Index/dp/B00AMKUA2G/

    Könntet ihr mir bei meiner Kaufentscheidung behilflich sein?

    Mit freundlichem Gruß
    Bauigl aus dem Schwabenland

  4. Bauigl sagt:

    Danke für die schnelle Antwort.

  5. Joerg Schmidt sagt:

    Hallo,
    ich habe eine Frage zur WS 1080 und “EasyWeather 6.2″.
    Aus unerklärlichen Gründen zeigt die Software seit gestern 19 Uhr eine maximale Windgeschwindigkeit von 176,4 km/h an.
    Ganz klar ein Fehler, denn es war absolut Windstill. Ich habe jetzt aber das Problem, dass der Wert nicht löschbar ist. Alle Datendateien habe ich gelöscht, zunächst über die Schalter im Programm “Anzeige löschen” und “Speicher löschen”, dann über das Touch-Display der Station und ich habe es noch versucht mittels Trennung der Sensoren (Ausbau der Akkus für einige Minuten).

    Kein Erfolg. Wie kann man den “max.-Wert” sicher löschen? In der Daten-Historie sind keine Daten mehr vorhanden, aber die Anzeige im Programm ist noch immer da.
    Screenshot: https://www.dropbox.com/s/1itm8g6x9vmk8f7/2013-07-08_213841.jpg

    Ich verwende Windows 8, Programm als Administrator gestartet.
    Gibt es noch eine weitere, bessere Software, die mit der WS 1080 zusammen arbeitet?
    Cumulus habe ich schon getestet.
    Vielen Dank für Antworten.

    • alexey sagt:

      Spontan kenne ich dafür auch keine Lösung.

      • Joerg Schmidt sagt:

        Hallo Alexey,

        danke für die Info. Zwischenzeitlich habe ich eine weitere Anleitung zur WS 1080 unter der Bezeichnung PCE20 gefunden.
        Man muss auf dem Display 5 Mal auf den “Max. Wind” drücken, dann wird die Höchstgeschwindigkeit angezeigt.
        Wenn man dann 3 Sekunden drauf drückt, wird der Wert gelöscht. Dann noch bei “Easy Weather” aus “System” ->”Einstellungen” -> “Speichern” drücken, dann ist auch in der Software der Wert gelöscht.

  6. Joerg Schmidt sagt:

    Hallo,
    ich habe schon wieder eine Frage ;-)

    Ich habe jetzt dein Programm auf meiner Fritzbox 7390 installiert, telnet aktiviert und alles ausprobiert.
    Die Daten stimmen fast alle mit denen des Display überein, bis auf den Luftdruck.
    sowohl bei “Pressure” als auch bei “rel. Pressure” stehen immer die gleichen Werte
    siehe Screenshot: https://www.dropbox.com/s/gn9k202rx3yj7fn/2013-07-24_192520.jpg
    Eine Änderung des Offsetwertes, bringt auch nach Neustart auf der Fritzbox keine Änderung. Der relative Luftdruck müsste 6hPa höher sein als der Absolute.

    Kann mir da jemand helfen?

    LG Jörg

    • alexey sagt:

      Kommen diese Werte raus, wenn du testrun machst, das ist das normal. Denn beim testrun wird die cfg-Datei (und somit auch die für die Berechnung des rel. Luftdrucks erforderliche Höhe) nicht beachtet. Wichtig ist, welche Werte dann tatsächlich an die Wetterdienste übertragen werden. Und das ist meist der berechnete relative Luftdruck.

      • Joerg Schmidt sagt:

        Ok, Danke für die Info. Damit ist schon mal eines erklärt.
        Allerdings weicht der übermittelte relative Luftdruck, bei korrekt eingegebener Höhenlage doch erheblich vom relativen Luftdruck auf dem Display der Wetterstation ab.
        Die Korrektur mittels Anpassen des OFFSET in der CFG-Datei bringt aber nichts, oder?
        Ich muss die Höhenlage um mehr als 70 Meter korrigieren, damit der Wert einigermaßen passt.
        Mache ich da etwas falsch?
        Danke für die Info.

        • alexey sagt:

          Man kann über die cfg-Datei nur den (gemessenen) absoluten Luftdruck kaliblieren. Der relative Druck wird immer nach der bekannten Formel berechnet. Dass er meist nicht zum Display passt, ist erklärlich. Der rel. Druck im Display muss erstmal irgendwie manuell eingestellt werden. Die Wetterstation kennt ja nicht einmal die Höhe über NN. Und diese Einstellung des rel. Drucks im Display wird irgendwie bei anderen abs. Druckwerten weitergerechnet. Diese Einstellung geht außerdem nach meiner Erfahrung auch mit jedem Neustart der Basisstation flöten. Also: Da ist kein Verlass drauf. Vergleich mal die Werte mit Nachbarstationen auf Awekas. Da siehst du, ob in etwa richtig gemessen/gerechnet wird oder nicht.

          • Joerg Schmidt sagt:

            Dann weiß ich jetzt Bescheid und werde erst einmal nicht weiter nerven.

            Vielen Dank und alles Gute.
            Jörg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>