Schlagwort-Archive: barrierefreiheit

Seniorengerechtes Wohnen

Zugegeben, wer Anfang 30 ist und sich für den Bau oder den Kauf einer Immobilie entscheidet, der denkt nicht darüber nach, ob das Eigenheim auch im Alter noch sinnvoll zu nutzen ist. Denn wer denkt in dem Alter schon daran, ob sich irgendwann die Treppen noch gut bewältigen lassen oder ob die Kraft noch vorhanden ist, die riesige Fensterfront selbst zu putzen.

Dabei lohnt es sich, sich auch in einem frühen Alter mit den Eventualitäten zu beschäftigen, welche unter anderem mit fortschreitendem Alter auftreten können. Schließlich werden wir immer älter und immer mehr Menschen wünschen sich auch den Lebensabend in den eigenen vier Wänden verbringen zu können. Denn einen Umzug in ein Senioren- oder Pflegeheim können oftmals nur noch wenige Menschen selbst finanzieren.

Seniorengerechtes Wohnen: Was bedeutet das eigentlich?

Der Begriff seniorengerechtes Wohnen hat jeder schon einmal gehört und vielleicht auch schon selbst benutzt. Doch was meint die Bezeichnung seniorengerechtes Wohnen überhaupt?

In der Regel werden Wohnungen oder Häuser dann als seniorengerecht bezeichnet, wenn beim Grundriss sowie der Ausstattung die besonderen Bedürfnisse von Senioren berücksichtigt wurden. So sollen diese Wohnungen oder Häuser möglichst lange ein selbstständiges Wohnen ermöglichen. Voraussetzung hierfür ist beispielsweise, dass bei der Montage der sanitären Anlagen darauf geachtet wird, dass diese auch von älteren Menschen gut benutzt werden können.

Auch das Thema Barrierefreiheit spielt beim seniorengerechten Wohnen eine große Rolle. Doch nun möchte nicht jeder einen ebenerdigen Bungalow. Sodass man komplett oder mit nur einigen wenigen Treppen, die beispielsweise in den Keller führen, auskommt. Doch selbst ein Haus mit Treppen muss nicht gleich das Aus für einen Lebensabend zu Hause bedeuten.

Wer neu plant oder eine bestehende Immobilie kauft, der sollte im Treppenhaus darauf achten, dass die Treppen nicht zu steil und schmal sind. Denn dann besteht die Möglichkeit, später einen Treppenlift einzubauen. So ausgestattet muss das häusliche Leben dann nicht ausschließlich auf das Erdgeschoß beschränkt werden, sondern es können selbst wenn das Treppensteigen Schwierigkeiten bereitet, sämtliche Stockwerke genutzt werden.