So wichtig ist die Einrichtung für das eigene Wohlbefinden

Ein Zuhause ist viel mehr als nur ein Dach über den Kopf. Es reicht nicht aus, nur ein paar nützliche Möbel in einen Raum zu stellen, damit man sich wohlfühlt. Natürlich braucht man ein Bett, eine Küche und auch ein Sofa, jedoch spielen bei der Auswahl viele Faktoren eine Rolle.

Je nach Raum und Nutzen sollte man nicht nur darauf achten, dass man sich wohlfühlt, sondern das auch ein entsprechender Vorteil und ein praktisches Wohnen erfolgen können. Denn nur, wenn das gegeben ist, dann können wir entspannen.

In der Küche zum Beispiel ist es wichtig, dass die Schränke sinnvoll eingerichtet werden, damit unnötige Wege vermieden werden. Das Wohnzimmer hingegen sollte möglichst gemütlich sein, damit man sich entsprechend entspannen kann.

Wie sollte welcher Raum eingerichtet werden

Das Schlafzimmer ist der Ort, an dem wir uns einen großen Teil des Tages aufhalten. Hier schöpfen wir neue Kraft und erholen uns vom Alltag. Damit das am besten gelingt, sollte man auch hier gewisse Faktoren berücksichtigen.

Der Raum sollte nicht mit zu vielen Möbeln zugestellt werden. Luftig und offen ist hier besser. Ebenso sollte man auf Dekorationen weitgehend verzichten. Im Schlafzimmer ist es wichtig, dass ein möglichst reiner Look vorhanden ist.

Anders sieht das im Büro aus. Die vielen Dinge und Unterlagen müssen entsprechend sortiert und aufbewahrt werden. Je besser das Ordnungssystem angelegt ist, desto weniger muss man suchen.

Unterschiedliche Aktenordner und ein entsprechendes Regal gehören ebenso dazu wie ein Bürocontainer oder auch kleine Körbe für Stifte und anderen Kram. Je aufgeräumter, desto besser lässt es sich hier arbeiten.

Diese Grundordnung sollte auch im Kinderzimmer vorherrschend sein. Gerade die Kleinen verlieren schnell den Überblick über das Spielzeug. Zudem haben sie eine andere Auffassungsgabe von Ordnung als erwachsene Menschen.

Mit Kisten und kleinen Fächern schafft man nicht nur Ordnung, sondern ermöglicht es den Kindern einen besseren Überblick zu haben. Natürlich darf die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommen, damit sie sich wohlfühlen.

Gemütlichkeit ist auch für das Wohnzimmer wichtig. Die Couch ist gerade am Abend der Mittelpunkt. Mit zahlreichen Kissen und Decken kann man nicht nur gut kuscheln, sondern auch entspannen.

Ein Gedanke zu „So wichtig ist die Einrichtung für das eigene Wohlbefinden“

  1. Vielen Danke für die guten Tipps zum einrichten einer Wohnung. Ich persönlich finde das das Arbeitszimmer (Büro) nicht umbedingt mit Schränken und so überfüllt sein muss. In der heutigen Zeit muss ja nicht mehr alles Ausgedrucken sondern kann oft auch online diese Dokomente abspeichern und weiterschicken. (z.b. goggledrive, eigene datenbank usw.) Ein kleiner Schrank für die wichtisten Papiere ist natürlich nicht schlecht aber man sollte nicht übertreiben. Wenn man arbeitet kommt es eher auf die Geräte an mit denen man Arbeitet dort sind z.b. eine Maus, eine Tastatur und ein gemütlicher Stuhl wichtig damit man gut arbeiten kann, aber auch ein nicht zu kleiner oder zu großer Monitor ist wichtig. Eine Maus die nicht richtig funnktioniert oder eine Tastatur die nicht alle wichtigen Tasten hat ist genauso schlecht wie ein stuhl der nach 5min. sitzen weh tut. Auch ein zu kleiner Monito auf diesem man nichts sieht ist nicht gut allerdings ist auch ein zu großer Monitor nicht auf diesem man den überblick verliert. Ich persönlich finde das dies wichtig ist zu beachten ist und nicht nur Schränke die man in der heutigen Zei gut ersetzten kann, man muss sich auch über andere wichtige Arbeitsmittel gedanken machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.