Ausstattung des Flurs – Tipps für die Garderobe

Bei der Ausstattung eines neuen Hauses oder einer Wohnung gibt es viele Bereiche, die eine praktische aber auch optisch ansprechende Lösung benötigen. Einer dieser Bereiche ist der Flur oder auch der Eingangsbereich. Doch was sollte ein gutes Flurmöbel Set eigentlich alles mitbringen?

Raumwunder – viel Platz auf wenig Raum

Bei der Planung eines Hauses ist es oft so, dass der Bereich rund um den Eingang sowie der Flur eher platzsparend umgesetzt wird. Immerhin handelt es sich um einen Raum, in dem sich normalerweise nicht lange aufgehalten wird. Allerdings werden hier auch Jacken und Schuhe aufbewahrt. Das heißt, es braucht Stauraum auf einem geringen Raum. Dafür gibt es spezielle Lösungen. Moderne Hersteller setzen bei den Garderoben daher auf unauffällige Raumwunder. Das heißt, hier werden Schuhschrank, Haken und auch Spiegel sowie Bank kombiniert. Ein komplettes Set kann so schmal sein, dass es selbst im kleinsten Flur einen Platz findet.

Geschlossene Bereiche sorgen für Ordnung

Wer einen Blick in einen Flur wirft, der wird oft feststellen, dass es sich um einen der unordentlichsten Abschnitte im Haus oder in der Wohnung handelt. Aber warum ist das einfach so? Kommt man nach Hause, werden die Schuhe und die Jacke im Flur ausgezogen und hier hingestellt. Gleiches gilt für Mütze und Schal sowie Tasche. Daher haben sich Ausstattungen bewährt, bei denen mit geschlossenen Bereichen gearbeitet wird. Fächer für die Schuhe sind ein gutes Beispiel. Sie lassen sich aufklappen und die Schuhe darin nebeneinanderstellen. So sind sie sofort griffbereit.

Immer mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken auch Garderobenschränke. Schmale und hohe Schränke bieten ausreichend Stauraum für Jacken, Mützen und andere Accessoires. Wird die Tür geschlossen, ist nichts mehr zu sehen.

Der Spiegel kann für eine optische Vergrößerung sorgen

Was bei einer Garderobe nicht fehlen darf, ist der Spiegel. Dieser hat gleich mehrere Aufgaben. Bevor es aus dem Haus geht, wird noch ein prüfender Blick in den Spiegel geworfen. Zudem kann er den Flur optisch größer wirken lassen. Hier kommt es natürlich darauf an, wo der Spiegel aufgehängt wird, wie groß er ist und wie hell der Flur ist. Es lohnt sich, sich hier ein wenig durchzutesten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.