Rollabdeckung für den Pool

Als erste Vorbereitung für den kommenden Winter bekam unser Pool eine Rollabdeckplane von Pooldoktor drauf. Die Plane wird über dem Pool gespannt und die 40er Alurohre tragen sie zusätzlich, damit sie sich nicht durchbiegt und das Wasser berührt. Die Spanngurte und die seitlichen Gummiexpander, die ich etwas kürzen musste, habe ich an Edelstahlhaken 50×4,4 mm befestigt, die ich von unten in die Holzdielen am Rand des Pools an den richtigen Stellen eingeschraubt habe. Natürlich mussten dafür die Dielen kurz abgeschraubt werden. So sieht man die ganze Vorrichtung gar nicht mehr, wenn die Abdeckung im Sommer nicht mehr liegt.

Die Rollabdeckung von Pooldoktor ist eine günstige Alternative zum Rollschutz von Bieri. Die Materialqualität scheint bei Pooldoktor sogar besser zu sein: PVC-beschichtetes Polyester-Gewebe von 680 g/m² vs. 540 g/m² bei Bieri. Die Befestigungstechnik scheint identisch zu sein. Aber der Preis pro m² unterscheidet sich deutlich: 45 € vs. 73 €. Außerdem: Bei Pooldoktor gibt’s viel bessere Farbauswahl. Wir haben uns für mittelgrau entschieden. Auch in der Hoffnung, dass man darauf allerlei Dreck am wenigsten sieht.

Die Poolabdeckung soll sogar kind- und tiersicher sein. Unser 4kg-Kater kann jedenfalls drüberlaufen. Bei einem 30kg-Kind wäre ich nicht mehr so sicher. Für Schneelasten ist sie definitiv nicht geeignet, da braucht man extra Schneelastträger mit Stütze dazu. Da muss ich wohl noch etwas improvisieren, bevor der Winter kommt, um nicht ständig auch noch da Schnee räumen zu müssen (geht das dann überhaupt?).

Zusammengerollt ist sie gar nicht so groß
Zusammengerollt ist die Abdeckung nicht so groß
Einfach mit Gurten an der Holzdiele befestigt
Einfach mit Gurten an der Holzdiele befestigt
Edelstahlhaken von unten in die Dielen einschrauben
Edelstahlhaken von unten in die Dielen einschrauben
Rollabdeckung fertig und mit Spangurten gespannt
Rollabdeckung fertig und mit Spangurten gespannt
Der ultimative Katzentest auf der Poolabdeckung
Der ultimative Katzentest auf der Poolabdeckung
Seitlich sind zusätzliche Windsicherungen angebracht
Seitlich spannen die Windsicherungen

4 Gedanken zu „Rollabdeckung für den Pool“

  1. Der Rollschutz sieht richtig schick aus. Wir überlegen auch schon länger, wie wir den Pool umsetzen, und da ist euer Blog echt hiflreich. Die Holzdielen werten das ganze noch auf.

  2. Gut, dass die Rollabdeckung sogar den Katzentest bestanden hat! Seit einiger Zeit überlege ich mir einen Pool für meinen Garten. Eine solche Abdeckung wäre wichtig. Danke für den Beitrag, ich werde mich definitiv noch weiter darüber informieren!

  3. Lieber Alexey
    Da bringst du ganz viele Sachen durcheinander. Und einige Informationen sind schlicht falsch.
    Die Qualität einer Plane lässt sich nicht mit einem Flächengewicht ausdrücken. Entscheidend sind Faktoren wie die Qualität des Garnes und des Trägergewebes an sich, oder die Beschichtungsart sowie deren Additive. Und ebenso entscheidend ist die Qualität der Verarbeitung. Planen lassen sich mit unterschiedlichen Fügetechniken verbinden. Das von dir erwähnte Flächengewicht der Bieri Plane stimmt zudem auch nicht.
    Die Abspannung deiner Abdeckung erfolgt über die Endrohre. Der Bieri Rollschutz wird primär über das Keder entlang der Abdeckung gespannt. Also genau dort, wo die Abdeckung auch satt über dem Becken gespannt sein soll. Bei deiner Abdeckung gibt es weder eine Randverstärkung, noch ist der Rand richtig abgespannt. Das heisst, dass die Abdeckung gegen Windeinwirkung anfällig ist und sie sich im Randbereich auch einfacher abheben lässt. So ist auch die mühsame seitliche Abspannung, wie auf deinen Fotos ersichtlich ist, notwendig. Bei den Bieri Produkten ist dies i.d.R. nicht notwendig, weil die Abdeckung ganz einfach viel besser gespannt ist.
    Zudem kannst du beim Bieri Rollschutz die Abdeckung einfach mit einem Schnellabspannsystem befestigen. Das erspart dir viel Zeit und Mühe.
    Wie du siehst, unterscheiden sich die Produkte von pooldoctor und Bieri in vielen Punkten, und anders als du es beschrieben hast.
    Liebe Grüsse, Rafael Bieri, http://www.bieri.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.