Solardusche

Die Dusche im Garten ist eine feine Sache. Bei unserer einfachen Dusche gab’s nur leider das Problem, dass erst das heiße und nach Gummi riechende Wasser aus dem Schlauch kommt und es dann plötzlich doch meist zu kalt wird. Bei einer Solardusche soll es besser sein. Für knapp 100 EUR wollte ich das ausprobieren und habe mir bei Baushaus eine 20l-Version von myPool geholt. Die Montage direkt auf die Holzterrasse war vermutlich etwas gewagt (ich hoffe die Schrauben halten im Hartholz einigermaßen), dafür sieht sie in der Terrassenecke neben der Bambushecke ganz hübsch aus. Das dicke schwarze Plastikrohr wird am Gartenschlauch angeschlossen und füllt sich beim ersten Einschalten komplett mit Wasser. Und das Wasser bleibt erfreulicherweise drin, selbst wenn man den Schlauch hinten abzieht. Nur im Winter sollte man es leer machen. Und den Praxistest hat die Solardusche auch bestanden: Nach dem sonnigen Nachmittag konnte ich heute ausgiebig duschen – ohne Gummigeruch und den eiskalten Nachschlag. Eine gelungene Sache!

[Update 09.09.2013] Nach dem zweiten Sommer im Betrieb kann man den ersten Eindruck durchaus bestätigen. Die Dusche macht, was sie machen soll. Das einzige Manko: Von der Südseite ist der Kunststoff ausgeblichen und sieht nur grau aus. [/Update]

Die Solardusche in der Terrassenecke
Die Solardusche in der Terrassenecke
Die Befestigung direkt an der Holzterrasse
Die Befestigung direkt an der Holzterrasse

4 Gedanken zu „Solardusche“

  1. Hey,
    wollte mal kurz Fragen, ob die Gartendusche noch steht bzw. ob sich das Problem mit dem Kunststoff noch weiter ausgeweitet hat. Wir setzen überwiegend auf Edelstahl, dies garantiert eine lange Lebensdauer. Ist allerdings nicht ganz so günstig ;). Liebe Grüße

  2. Finde es schön zu sehen, dass die Solardusche auf den Holzdielen der Terrasse hält. Ist sicherlich eine gewagte Aktion, da die Einschraubtiefe der Befestigungsschrauben einfach nicht so groß ist. Aber die Dusche ist ja kein Spielgerät, an der man Turnübungen macht.

    Optisch finde ich es auch sehr gelungen. Obwohl ich mir Gedanken machen würde wegen der Hausfassade. Diese wird ja beim Duschen nass werden. Nicht, dass dort mit der Zeit der Putz wegbröckelt. Wie schaut es denn aus, hast du mit Problemen derart zu kämpfen?

    Ich verfolge das Thema Solarduschen schon länger. Weil ich selbst eine besitze und, weil ich mittlerweile eine Ratgeberseite darüber betreibe-
    Dieses Jahr habe ich vor, den Gartenschlauch unterirdisch bis zur Dusche zu verlegen. Bisher ich schön versteckt am Rande des Gartens verlegt. Werde dann sicherlich auf meiner Seite darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.