Frohes Neues!

Über Silvester war unser Haus einem Ansturm von Gästen ausgesetzt. Trotz eines total übermäßigen Warmwasserverbrauchs, hat es die Wärmepumpe problemlos geschafft, die Raumtemperatur im Haus zu halten. Auch wenn der Warmwassertank zeitweise rictig kalt wurde.

Es war trotz noch fehlenden Türen eine schöne Party! Dann waren wir alle zusammen eine Woche Ski fahren in Sankt Anton. Ich habe mich bei der Programmierung der Urlaubszeiten vertan. Im Ergebnis gabs bei der Rückkehr gar kein warmes Wasser. Aber das dauert nur ca. 2-3 Stunden, bis der Tank warm wird.

Wegen Frost kann an der Außenanlage nichts gemacht werden. Im Haus dagegen wird es immer gemütlicher. Die Videoanlage ist fast komplett und es fehlen nur noch wenige Leuchten. Im HWR haben zwei 236 cm hohe IVAR-Regale von IKEA Platz gefunden. Die Sprechanlage, die Gardinen und der Einbauschrank in der Diele sollen auch noch gemacht werden.

HHB Massivbau macht nichts mehr aus der langen Liste der offenen Punkte, hat sich vor Weihnachten aber endlich auch einen Anwalt genommen. Es wird wohl auf eine gerichtilche Auseinandersetzung hinauslaufen. Dem sehen wir absolut entspannt entgegen. Fraglich ist nur, wer als erster die Klage erhebt. Ich habe erfahren, dass wir anscheinend nicht die einzigen Bauherren sind, die zum Schluss Probleme mit HHB Massivbau bekommen haben. Auch in einem anderen Fall gab’s offensichtlich Ärger mit Herrn Hahn & Co.

[Update 18.03.2010] Auf Verlangen der Anwälte von HHB Massivbau GmbH mache ich es deutlicher: alle von mir in diesem Baublog geäußerten Meinungen und insb. meine Bewertung der Bauqualität und der Baumängel sind lediglich meine subjektiven Auffassungen. Den anderen ärgerlichen Fall kenne ich aus Erzählungen einer uns persönlich bekannten Familie. Basierend aus unseren eigenen Erfahrungen mit HHB bin ich jedoch dazu geneigt, diesen Erzählungen zu glauben. [/Update]

Ein Gedanke zu „Frohes Neues!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.