Materialbestellung für den Pool

Es geht los mit dem Pool-Rohbau. Die Materiallieferung für den Pool soll ich selbst organisieren. Jetzt weiß ich auch warum. Bis der Baustoffhändler ausgewählt ist, die genauen Bestellpositionen, -mengen und -preise sowie Einzellieferungen abgestimmt sind, vergehen zahllose Telefonate. Es muss alles terminlich genauestens abgestimmt werden, vor allem bei der Betonlieferung. Einiges wird vom Lager geliefert, anderes vom Werk. Alles hat irgendwelche Besonderheiten und irgendwelche Zuschläge. Und das Wetter muss mitspielen, sonst kann der Lkw unsere Baustelle gar nicht anfahren, da man ein Stück über die unbefestigte Wiese fahren muss.

Es lohnt sich übrigens die Preise bei verschiedenen Baustoffhändlern miteinander zu vergleichen. Bei den vier Händlern, die ich angefragt hatte, waren Unterschiede von bis zu 10% drin. Manche mögen Privatkunden einfach nicht und verlangen Vorauskasse oder sogar Kautionen. Bei den anderen ist Zahlung auf Rechnung oder sogar per Bankeinzug mit 2% Skonto kein Problem. Natürlich nach einer Bonitätsprüfung. Zu unserem Baustoffpartner wurde Firma Pick aus Grevenbroich. Sie hat das schnellste und das beste Angebot abgegeben und betreut mich sehr gut und persönlich. Die erste Lieferung der Baustoffe für die Bewehrung der Bodenplatte sowie die Noppenfolie ist schon da.

Erste Baustofflieferung für den Pool
Erste Baustofflieferung für den Pool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.