Schlagwort-Archive: bodenreinigung

Wasser im Pool komplett erneuern

Da ich dem Poolwasser über zwei Sommer fast 50 Chlortabletten je 200 g verfüttert habe, hat sich sicherlich ein hohe Konzentration von Cyanursäure im Wasser gebildet und die Wirksamkeit des Chlors ließ merkbar nach. Mit dem Chlorrechner kann man diesen Effekt auch genauer nachrechnen. Da ich dieses Jahr eh auf automatische Chlordosierung mit Flüssigchlor umstellen will (keine Cyanursäure mehr), schien mir ein kompletter Wassertausch mehr als sinnvoll.

Auch wenn ich keinen Bodenabfluss habe, geht das Wasser ablassen und gleichzeitig den Winterdreck absaugen relativ einfach mit der Poolpumpe. Ich habe ein Schwimmschlauchende mit einer dünnen Dichtung aus dem alten Gummihandschuh einfach ins Skimmerloch eingesteckt und die Pumpe nur von diesem Skimmer saugen lassen. Der Dreck landet direkt im Pumpen-Vorfilter, man muss ihn deswegen regelmäßig reinigen.  Mit dem Stuhltrick ließ sich das Wasser binnen weniger Stunden auf ca. 1-2 cm absaugen. Das restliche Wasser hab ich dann mit einer Schaufel und Eimer rausgeholt. Die letzten 2-3 Eimervoll kann man effektiv mit einem Nasssauger absaugen.

Dann kam die große Reinigung. Bis auf die sehr hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden (keine Ahnung, woher sie massiv im Winter vor einem Jahr kamen), war alles easy mit einer weichen Bürste und Radierschwamm zu reinigen. Gegen die Pünktchen musste ich die Poolfolie stundenlang mit einer Algenbürste aus Metall schrubben. Nebenbei festgestellt: Bei einem LED-Scheinwerfer ist das Glas gesprungen. Schade, er hat noch gut funktioniert, selbst als Wasser offensichtlich schon drin war. Zum Wiederbefüllen habe ich mir diesmal 70 Meter Feuerwehrschlauch gekauft (leider gab’s das nicht zu mieten), an ein Standrohr  angeschlossen und meine 44 m³ waren binnen 6 Stunden wieder drin.

Wasser mit der Poolpumpe ohne Bodenablauf absaugen
Wasser mit der Poolpumpe absaugen
Mit dem Stuhltrick geht das auf 1-2 cm
Mit dem Stuhltrick geht das auf 1-2 cm
So leer war es im Pool schon lange nicht
So leer war es im Pool schon lange nicht
Die hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden
Die hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden
70m Feuerwehrschlauch und Wasser Marsch
70m Feuerwehrschlauch und Wasser marsch!

Den Pool auswintern

Den Pool auszuwinten, war viel einfacher als erwartet. Alle Rohre wieder zusammenschrauben, Eispolster und Stopfen raus, Düsen und Skimmer rein, Pumpe zu, Wasser auffüllen und los geht’s. Anfangs hat die Pumpe irgendwo Luft gesaugt und es kam kein Wasser hoch, nach dem wiederholten Anziehen ging’s dann.

Den Holzrand habe ich mit Hochdruckreiniger gewaschen. Das hat natürlich erstmal noch mehr Dreck in den Pool gespült. Das kam zu all dem, was sich auf dem Boden in den Wintermonaten trotz Abdeckung abgelagert hat. Das Wasser war schmutzig, aber nicht grün. Deswegen habe ich auf die Schockchlorung verzichtet und nur den PH-Wert korrigiert. Dann nach zweimaligem Bodenreinigen, einer Flockungskartusche und einigen Filterrückspülungen ist das Wasser nach nur 3-4 Tagen kristallklar. Der Poolrand hatte kaum Rückstände von der Wasserlinie, die mit einer Bürste und an ganz wenigen Stellen mit einem Radierschwamm schnell beseitigt wurden.

Ernüchternd kam jedoch, dass viele Edelstahl-Schrauben in der Hartholzumrandung nach dem Winter gerissen sind. Vermutlich wurden sie durch die feuchtigkeitsbedingte Holzausweitung abgeschert. Ein mehr oder weniger übliches Problem bei Hartholzterrassen. (Unsere Terrasse am Haus ist aber glücklicherweise nicht betroffen.) Da muss ich wohl einiges neu und etwas ander machen.

Viel Winterdreck auf dem Poolboden
Viel Winterdreck auf dem Poolboden
Der Kater fragt sich wieder, was die große Pfütze hier soll
Der Kater fragt sich wieder, was die große Pfütze soll