Blumenzwiebeln in den Rasen setzen

Damit der Rasen im Frühjahr etwas schöner aussieht, wollte ich Blumenzwiebeln auspflanzen. Für den Rasen werden immer nur Krokusse und Schneeglöcken empfohlen, da sie schon im Februar-März, also noch vor dem ersten Rasenschnitt blühen. So besteht auch die Chance, dass sie vor dem ersten Rasenschnitt reif werden und dann auch im übernächsten Jahr wieder blühen.

Für den Anfang wollte ich mich mit 100 Zwiebeln begnügen. Aber wie bekommt man sie in den Rasen ca. 8 cm tief rein? Der extra dafür angeschaffte Zwiebelpflanzer hat versagt. Mit dem Teil ein rundes Stück Rasen rauszudrehen und dann wieder einzusetzen, war sehr schwierig. Der Rasen hat sichtbar gelitten, der Zwiebelpflanzer auch.

Daher habe ich einen einfacheren Weg gefunden: Einfach einen runden Holzpflock ca. 3 cm im Durchmesser mit dem Hammer ca. 10-12 cm tief einschlagen und fertig ist ein passendes Loch. Zwiebel rein und dann mit Blumenerde vollstopfen, gießen und fertig. So habe ich drei Blumenfelder angelegt. Die Löcher sind erstmal sichtbar, aber der Schaden am Rasen ist minimal. Nächstes Jahr sehen wir, was daraus geworden ist.

Der Zwiebelpflanzer hat versagt
Der Zwiebelpflanzer hat versagt
Löcher mit dem runden Pflock schlagen
Löcher mit dem runden Pflock schlagen
Die Löcher wurden mit Blumenerde gefüllt
Die Löcher wurden mit Blumenerde gefüllt

8 Gedanken zu „Blumenzwiebeln in den Rasen setzen“

  1. Das ist ja eine interessante Idee 🙂 Der Rasen wächst ja garantiert drüber und ich habe gestern beim Einkaufen über 300 Blumenzwiebeln gekauft. Mir hat schon vor dem Eingraben gegraut aber vielleicht mache ich dass so, wie Du es gemacht hast 🙂

  2. Am einfachsten ist es, mit einer kleinen Schaufel schräg in den Rasen zu stechen, den Rasenabstich leicht mit der Schaufel anzuheben -um die Lücke zu spreizen- und die Zwiebel `reinzustecken. Rasenstück wieder festdrücken- fertig. Man sieht nichts am Rasen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.