Schlagwort-Archive: bodenablauf

Wasser im Pool komplett erneuern

Da ich dem Poolwasser über zwei Sommer fast 50 Chlortabletten je 200 g verfüttert habe, hat sich sicherlich ein hohe Konzentration von Cyanursäure im Wasser gebildet und die Wirksamkeit des Chlors ließ merkbar nach. Mit dem Chlorrechner kann man diesen Effekt auch genauer nachrechnen. Da ich dieses Jahr eh auf automatische Chlordosierung mit Flüssigchlor umstellen will (keine Cyanursäure mehr), schien mir ein kompletter Wassertausch mehr als sinnvoll.

Auch wenn ich keinen Bodenabfluss habe, geht das Wasser ablassen und gleichzeitig den Winterdreck absaugen relativ einfach mit der Poolpumpe. Ich habe ein Schwimmschlauchende mit einer dünnen Dichtung aus dem alten Gummihandschuh einfach ins Skimmerloch eingesteckt und die Pumpe nur von diesem Skimmer saugen lassen. Der Dreck landet direkt im Pumpen-Vorfilter, man muss ihn deswegen regelmäßig reinigen.  Mit dem Stuhltrick ließ sich das Wasser binnen weniger Stunden auf ca. 1-2 cm absaugen. Das restliche Wasser hab ich dann mit einer Schaufel und Eimer rausgeholt. Die letzten 2-3 Eimervoll kann man effektiv mit einem Nasssauger absaugen.

Dann kam die große Reinigung. Bis auf die sehr hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden (keine Ahnung, woher sie massiv im Winter vor einem Jahr kamen), war alles easy mit einer weichen Bürste und Radierschwamm zu reinigen. Gegen die Pünktchen musste ich die Poolfolie stundenlang mit einer Algenbürste aus Metall schrubben. Nebenbei festgestellt: Bei einem LED-Scheinwerfer ist das Glas gesprungen. Schade, er hat noch gut funktioniert, selbst als Wasser offensichtlich schon drin war. Zum Wiederbefüllen habe ich mir diesmal 70 Meter Feuerwehrschlauch gekauft (leider gab’s das nicht zu mieten), an ein Standrohr  angeschlossen und meine 44 m³ waren binnen 6 Stunden wieder drin.

Wasser mit der Poolpumpe ohne Bodenablauf absaugen
Wasser mit der Poolpumpe absaugen
Mit dem Stuhltrick geht das auf 1-2 cm
Mit dem Stuhltrick geht das auf 1-2 cm
So leer war es im Pool schon lange nicht
So leer war es im Pool schon lange nicht
Die hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden
Die hartnäckigen braunen Pünktchen auf dem Boden
70m Feuerwehrschlauch und Wasser Marsch
70m Feuerwehrschlauch und Wasser marsch!

Die Poolwände bekommen Einbauteile

Reihe für Reihe wachsen langsam die Poolwände. Die glatten Steine zu verarbeiten ist nicht so praktisch wie die mit Nut und Feder. Die Fugen müssen extra zugemörtelt werden oder wie der Maurer sagt, zugeschmissen werden.  Unser Pool wird ja innen nicht verputzt, sondern nur gespachtelt. Deswegen soll die Innenoberfläche möglichst grade sein. Und das erfordert maximale Sorgfalt.

Die ersten Einbauteile aus Kunststoff sind auch schon drin. Ingesamt bekommen wir: 2 Skimmer (da wird das Wasser mit Oberflächenschmutz abgesaugt), 3 Düsen (hier kommt gefiltertes Wasser wieder rein), 2 Unterwasserscheinwerfer, eine Gegenstromanlage (wird irgendwann später installiert) und einen Anschluss für den Poolsauger. Ein Bodenablauf ist in der Bodenplatte übrigens nicht vorgesehen. Es werden im Internet Glaubensdiskussionen darüber geführt, ob ein Bodenablauf die Wasserzirkulation verbessert oder nicht. Handfestes habe ich zu diesem Thema nichts gefunden. Ansonsten braucht man den Bodenablauf nicht wirklich. Auch unser Poolbauer empfahl den nicht. Er wäre nur eine mögliche Ursache für Undichtigkeit.

Reihe für Reihe wachsen die Poolwände
Reihe für Reihe wachsen die Poolwände
Glatte Betonsteine lassen sich nur langsam setzen
Glatte Betonsteine lassen sich nur langsam setzen
Mauerdurchführung für die Gegenstromanlage
Mauerdurchführung für die Gegenstromanlage
Hier ist ein Unterwasserstrahler montiert
Ein Unterwasserstrahler ist vormontiert
Ein Skimmer ist wegen Ringanker sehr anspruchsvoll
Ein Skimmer ist wegen Ringanker nicht einfach
Der Kater findet die Löcher in den Steinen so gut
Der Kater findet die Löcher in den Steinen gut