Archiv der Kategorie: Videos

Pool reinigen mit Robby G3

Die Mindestausstattung für die Poolpflege habe ich gleich beim Poolbauer mitbestellt: Teleskopstange, Schwimmschlauch, Bodensauger, Kescher und Bodenbürste. Was man ohne Pool so gar nicht kennt: Die Regenfälle bringen allerlei Dreck mit. Und auf unserer hellen Poolfolie sieht man bei ruhiger Wasseroberfläche jeden Sandkorn auf dem Boden. Außerdem, wie ich jetzt weiß, darf man auf keinen Fall zulassen, dass der durch den Regen steigender Wasserpegel über die Skimmeröffnung steigt, wie das durch den Rekordregen diese Woche passiert ist. Ein dunkler Rand vom Ruß, der von der Oberfläche nicht mehr abgesaugt werden kann, ist garantiert. Und ein gutes Reinigungsmittel dagegen muss ich noch finden, denn der Beckenrandreiniger vom Pooldoktor hat sich nicht als besonders wirksam erwiesen.

Den Pool mit einem Bodensauger abzusaugen, geht eigentlich ganz schnell. In 15-20 Minuten ist die Sache erledigt. Nur das wäre natürlich auf Dauer langweilig. Deswegen habe ich die 12%-Aktion bei Poolpowershop genutzt und den nagelneuen Poolroboter Robby G3 für unter 800 EUR ergattert. Der erste Test letzte Woche war nicht ganz überzeugend. Der Robby fährt meist in kleineren Kreisen und dreht sich schon mal gerne am Platz. Nach 3 Stunden, die die Anleitung für einen 4×8 Pool avisiert, war nur 3/4 des Pools sauber. Ich habe mir sagen lassen, 3 Stunden reichen nicht. 5 oder 6 müssen es schon sein. Aber es ist alles Glücksache, denn heute war schon nach 2,5 Stunden alles sauber. Außer ganz tief in den Ecken, da schafft er nicht, obwohl er gut und gerne rückwärts in die Ecken mit seinem eckigen Hinterteil reinfährt. Dafür dass Robby G3 keinerlei Elektronik drin hat und nur vom Wasserstrom angetrieben wird, ist das alles eine beachtliche Leistung (dank der schweizer Qualität, die aber auch ihren Preis hat). Anders als bei elektrisch angetriebenen Robotern darf man mit dem Robby G3 auch zusammen baden gehen. Dafür kann er nicht die Wände hochklettern. Auch die Befüllung des Schwimmschlauchs mit Wasser, nachdem man den Robby zu Wasser gelassen hat, geht relativ mühsam. Man muss mit dem Schlauchende zur Düse laufen und den Wasserstrahl reinpusten lassen, bevor es am extra vorgesehenen Saugeranschluss eingesteckt werden kann. Die Filterpumpe, die zwar saugend ist, kann die Luft sonst meist nicht absaugen. Hier ein Video von Robby G3 in Aktion:

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Mit dem manuellen Bodensauger unterwegs
Mit dem manuellen Bodensauger unterwegs
Schmutziger Beckenrand nach Regenfällen
Schmutziger Beckenrand nach Regenfällen
Robby G3 am Saugeranschluss
Robby G3 am Saugeranschluss in Aktion
Tauffrischer Robby G3 mit Saugschlauch
Tauffrischer Robby G3 mit Saugschlauch
Der Fang des Robby nach zweimaliger Nutzung
Der Fang des Robby nach zweimaliger Nutzung
War dieser Beitrag hilfreich? Empfiehl ihn weiter!

Dichtheitsprüfung

Da die Erdarbeiten nun abgeschlossen sind, haben wir parallel für unseren neu erstellten Kanalanschluss eine gesetzlich vorgeschriebene Dichtheitsprüfung machen lassen. Es ist zwar unwahrscheinlich, aber könnte sein, dass Schmutzwasser sonst austritt und ins Grundwasser gelangt, was in einer Wasserschutzzone nicht gern gesehen wird. Der Regenwasseranschluss muss übrigens nicht geprüft werden. Nach einer Kamerauntersuchung werden die Rohre vom Revisionsschacht aus bis zum Haus sowie bis zum Kanal „abgedrückt“. Alles war wie erwartet ok und hier sind ein paar nette Bilder aus dem Untergrund entstanden.  Das müssen wir nun übrigens alle 20 Jahre wiederholen. Es lohnt sich bei mehreren Rohrreinigungsfirmen anzufragen. Die Preise für diese Untersuchung variieren von 150 bis über 300 EUR.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

War dieser Beitrag hilfreich? Empfiehl ihn weiter!

Erdwärmebohrungen beginnen

Seit gestern sind die Kollegen von Vaillant Geosysteme mit schwerem Bohrgerät im Vorgarten und fangen an, zwei 65 m tiefe Bohrungen für Erdwärmesonden zu bohren. Gebohrt wird mit Wasser unter hohem Druck aus dem Kompressorwagen. Für den großzügigen Wasserfluss musste ich heute das Bauwasserstandrohr auf eins mit einem C-Anschluss umtauschen. Ich bin gespannt, wie viel Wasser diese Bohrungen verbrauchen. Das Bauwasser soll ja von uns bezahlt werden.

Hier ein kleines Video davon, was beim Bohren stundenlang geschieht.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

[Update 23.09.] Nachdem die Bohrarbeiten am Anfang relativ gut vorankamen, ging heute nach ca. 50 Metern Tiefe die Bohrmaschine kaputt und musste abtransportiert werden. Kleine Pause bei dem Bohrkommando, bis sie repariert wird. Voraussichtlich aber nur bis Freitag.

Die Straße voller Bohrtechnik
Die Straße steht voller Bohrtechnik
Schweres Bohrgerät im Vorgarten
Schweres Bohrgerät im Vorgarten

 

War dieser Beitrag hilfreich? Empfiehl ihn weiter!

Kellersohle wird gegossen

Heute wurden im Regen ca. 20 m³ C25/30-Beton in die Kellersohle eingearbeitet. Das Ganze hat nicht einmal eineinhalb Stunden gedauert. Drei Betonmischer kamen pünktlich hintereinander. Somit ist jetzt unsere 25 cm WU-Platte fast fertig und muss nur noch 3-4 Tage unter der Folie langsam austrocknen.

Hier ein kleines 15-Sekundenvideo, das zeigt, wie die Platte gegossen wird.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

Die Betonpumpe ist ein Riesenelefant
Die Betonpumpe ist ein Riesenelefant
Letzter Blick auf die Bewehrung
Letzter Blick auf die Bewehrung
Beton wird verdichtet
Der Beton wird verteilt und verdichtet
Kellersohle fertig unter der Folie
Die Kellersohle liegt fertig unter der Folie

 

War dieser Beitrag hilfreich? Empfiehl ihn weiter!