Kein Name auf dem Briefkasten

Nach fast 2 Jahren problemloser Postzustellung haben wir vor kurzem eine Nachricht vom Postboten bekommen, dass wir unseren Briefkasten unbedingt mit den Namen beschriften sollen. Ansonsten wäre die Postzustellung absolut nicht erlaubt. Auch wenn sie genau wissen, wer hier wohnt und wer nicht.

Abgesehen davon, dass unser Briefkasten kein Feld für die Namen vorsieht, will ich nicht, dass bei uns sonst wer klingelt oder die Adressdaten sammelt. Deswegen gibt’s bei uns keine Namen am Briefkasten oder an der Türklingel. Das entscheidende Argument ist das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Keiner darf vorschreiben, dass man seinen Namen auf das eigene Haus schreiben muss. Auch die Deutsche Post nicht. Deswegen lohnt es sich, die Kundenbetreuung der Deutschen Post zu kontaktieren. Nach ein paar E-Mails hin und her, haben sie mir mitgeteilt, dass die Briefzusteller informiert und „auf die örtlichen Besonderheiten hingewiesen“ wurden. Somit kommt unsere Post jetzt ganz offiziell auch ohne unsere Namen auf dem Briefkasten weiterhin gut an.

Die Post kommt auch ohne Namen auf dem Briefkasten an
Die Post kommt auch ohne Namen gut an

 

3 Gedanken zu „Kein Name auf dem Briefkasten“

  1. Ich kämpfe auch damit – ein Zusteller meint er ist besonders wichtig und lässt die Briefe plötzlich mit Adresse falsch zurück gehen. Welcher Promi hat den seinen Namen an der Türe/Postkasten stehen? Bekommen die auch keine Post? Der Kundenservice reagiert erst mal so „sie müssen Namen auf… sonst“
    Typisch Deutsch – von Servicegesellschaft hat die privatisierte Post noch nichts gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.